Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Werkstätten

 

In der Werkstatt 1 (Wir mischen mit: Demokratie und Mitbestimmung in Schule und Unterricht“)  ging es um demokratische Strukturen an Schulen.  Schnell stellte sich heraus, dass viele Schüler gar nicht über ihre Rechte durch ihre Schule aufgeklärt waren. Und so entwickelte sich daraus eine Forderung. Genauso wurde bessere Lehrerbildung gefordert. Aber auch Vorschläge wurden gemacht, z.B. Diskussionforen wie der Schul-Schnack für Schülerinnen und Schüler untereinander, aktivere Mitgestaltung demokratischer Prozesse und  Mutmachung sich in den schulischen Gremien zu beteiligen. Der Fachexperte Kurt Edler gab notwendigen Input und Rückmeldungen zu den vielen Ideen dieser ausgesprochen kreativen Schülergruppe.

 

Nicht weniger aktiv waren die Schülerinnen und Schüler der Werkstatt 2Nicht für die Schule lernen wir: Gründung und Arbeit einer Schülerfirma“. Von Anfang an zeigten sich hier unternehmerische Persönlichkeiten, die voller Elan sich daran machten Firmenideen zu entwickeln und zu prüfen. Der Fachexperte Uwe Debacher prüfte die Ideen durchaus kritisch und staunte über die Qualität, die sich zeigte. Wer weiß, vielleicht sehen wir demnächst die Ideen in der einen oder anderen Schule verwirklicht.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Werkstatt 3  „Langweilt uns nicht: Talentförderliches Lern- und Schulklima" zeigten, dass Schülerinnen und Schüler eine Menge Vorstellungen haben, wie Schule besser Talente und Begabungen fördern kann. Fachexpertin Dr. Angela Ehlers war erstaunt über die Qualität und den Ideenreichtum die hier gezeigt wurden.

 

Werkstatt 4 beschäftigte sich mit dem Thema "Wir wollen mehr - Nutzt unsere Talente!" Begabte Schülerinnen und Schüler haben viel drauf - Schulen nehmen das zu wenig wahr. Hier möchten die Teilnehmer Abhilfe schaffen und den Schulen zeigen, was sie alles drauf haben.  Und darunter werden nicht Lehrer-Hilfstätigkeiten verstanden... Fachexpertin Annett Schwarz wird mit Sicherheit die Anregungen in Lehrerfortbildungen weitergeben.

 

Werkstatt 5 „Wir bleiben zusammen: Gründung von Netzwerken" schließlich beschäftigte sich mit dem Vernetzen von Schülerinnen und Schülern und Schulen untereinander. Eine kleine, aber feine Truppe erstellte binnen wenigen Stunden einen Blog, der auch nach dem Kongress weitergeführt werden soll. Fachexpte Thomas Spahn gab Unterstützung in rechtlichen Notwendigkeiten bei Internettätigkeiten und der praktischen Erstellung eines solchen Blogs mit wordpress. Das Ergebnis kann sich schon jetzt sehen lassen:

https://schoolsconnected.wordpress.com/